Dienstag, 19. Dezember 2017

Meine Comicsammlung

ammeln kann zur Leidenschaft werden, manchmal schafft es auch Leiden, denn man braucht Platz, ein schlüssiges Ordnungssystem und Geld. Nicht zuletzt ist mehr oder weniger Geduld nötig, um eine Serie irgendwann vollständig vor sich liegen zu haben. Hier ist der Weg auch das Ergötzliche, die Vorfreude wird am Ende mit der Freude eines erreichten Ziels belohnt.

Meine gewählte Form, die Comics zu horten, sind "Fjälla"-Zeitschriftensammler von Ikea, elfenbeinfarbig. Alle Hefte bzw. Gesamtausgaben sind alphabetisch nach  "Autor" geordnet.
Angefangen hatte ich mit den Titeln von A-Z, was ich irgendwann als idiotisch empfand und alles neu konzipierte.
Da Ikea die entnervende Marotte hat, Artikel aus dem Programm zu nehmen, war es notwendig einen Vorrat anzulegen. Ein Vorrat, der schwindet. Noch habe ich drei freie, andere sind nur teilgefüllt,  aber was dann? Es gibt sie derzeit nur in weiß. Hier ist schon wieder Geduld gefragt, denn  "Ich muß raus!" wird irgendwann zu "Ich bin wieder da!". Nach anderen Angeboten im Internet zu suchen, ist  nicht immer von Glück geprägt, ausgerechnet meine Erwählten sind sehr gefragt.
Dann mal los:
hier die Listen von dem , was ich habe, nach Autor - Titel - Bestand - Bild des jeweils ersten Bandes eingeteilt.









 Und hier noch, was ich von anderen Autoren bzw. weiteren Serien vorhandener Autoren haben möchte :)
Augenblicklich tendiere ich dazu, die Einzelbände von Hermann & Vyes zu vervollständigen.  Seit diesem Posting habe ich zwei weitere gekauft.


Kommt Zeit, kommt Comic.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen