Montag, 27. März 2017

Die Vier von der Baker Street

ir Arthur  I. Conan Doyle  stellte seinem Helden Holmes kleine Hilfspolizisten an die Seite, Straßenkinder aus London. Zwei französische Comicbuchautoren  zauberten für sie eine herrliche Abenteuerreihe aus dem Ärmel, die mittlerweile sieben Bände und einen Sonderband umfaßt.
Die Reihe "Die Vier von der Baker Street" ist im Splitter-Verlag erschienen und sehr liebevoll aufgemacht. Aufmerksam bin ich vordergründig durch den vierten im Bunde: einen Straßenkater. es war ja klar, daß ich als Comicleser und Fand es Splitter-Verlags diese Bände haben mußte! Der Sonderband zeigt übrigens  die Handlungsplätze  und Lebensumstände im London des ausgehenden 19. Jahrhunderts.


Hier der bildliche Werdegang von der ersten Begegnung, der offiziellen Aufnahme und die Namensfindung aus Band 1.


Im Verlauf der Serie ist seine deutliche zeichnerische Weiterentwicklung der Figuren erkennbar, hier zwei Abbildungen aus Band 7:


 Ich wünsche der Serie eine möglihcst lange Fortführung.

Hier noch ein ausfürlicher Artikel aus der Stuttgarter Zeitung:
Die Vier von der Baker Street


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen