Freitag, 12. Juli 2013

Tauberbischofsheim besucht

 ir waren letztes Wochenende in Tauberbischofsheim, unser Ziel war eigentlich der Tierflohmarkt,aber wir haben nicht daran gedacht, daß  an diesem Wochenende das Stadtfest war. Eigentlich war das Stadtfest etwas ernüchternd. Keine Straßenmusikanten, keine richtigen Marktbuden, Podien waren zwar aufgebaut, doch keine Kabel verlegt, die Bühnen verwaist - es fehlte an Spontaneität, Fröhlichkeit oder wenigstens einer entspannten Atmosphäre ... es war merkwürdig. Eigentlich war das Stadtfest eher ein großer Flohmarkt, der sich in der langen Hauptstraße (Fußgängerzone) entlangzog, Aber dafür waren die Geschäfte ein bisschen länger offen und so konnten wir mit reichlich Beute von dannen ziehen.
Wir lieben diese kleine Stadt, sie ist ein Touristenmagnet im Taubertal, hat ein nettes Museum, eine Stadtburg, hübsche Häuser und normalerweise  eine äußerst freundliche Einwohnerschaft, nur an diesem Tag wirkte alles  reichlich verspannt. Eine angenehme Begegnung hatten wir in der Gerbergasse, als wir ein wirklich schön dekoriertes altes Haus betrachteten (Claudia  kann dabei  richtig hübsch verzückt blicken). eine ältere Dame mit Fahrrad  sah es und meinte: "Der einzige Lichtblick in dieser Gasse". Ja, es war das einzig wirklich hübsche Haus hier. Wir hatten ein kurzes, aber schönes Gespräch über den Ort, seine Häuser und neue Bewohner, die ihre Erwerbung  liebevoll ausstatten und Enten im Stadtgraben. Von dem Haus habe ich leider kein Foto, auch kein älteres, aber dafür von Enten^^,



 Eine meiner Errungenschaften stammt aus einem Ramschladen (muß man schon so sagen). Zwischen allerhand Krusch und Glitzerkram und Plastikzeug fanden wir einige wenige Schätzchen, darunter einer wirklich hübschen Dose, die Claudia gekauft hat und ein kleines Holzregal, das ich für  meine Katzenfiguren gekauft habe.
Ein paar der Schleich-Figuren sind hier nun untergebracht und sie machen sich gut darin. Meine Art zu dekorieren ist nichts im Vergleich zu Claudias Talent, aus Wohnungen eine  vielfältige Entdeckungswelt zu gestalten.




Bescheidene Regaldekoration
 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen