Montag, 22. Juli 2013

Catwalks

ie einst in Unterdürrbach sind die beiden Miezen mit mir unterwegs, aber längst nicht so sicher wie in der alten gewohnten Umgebung, schon 20 Meter vom Haus weg  und es heißt "lauf nicht so schnell, beschütz mich!". Mit Brüni machen Claudia und ich oft Abendspaziergänge. Mit ihr gehen wir recht weit. Für eine "wilde" Katze ist sie sehr anhänglich geworden, sie hört auf ihren Namen. Manche, besonders solche, die meinen, man kann ihnen über Katzen nichts mehr sagen, behaupten ja, Katzen hören auf keinen Namen, höhö, von wegen^^. Leider verstehen sich meine Mädels immer noch nicht mit Brüni, die sie doch nur kennenlernen will. Dahingehend sind Gina und Lina nicht gerade sozial .Ist Brüni an der Hausrückseite, sind meine zwei an der Hausvorderseite und umgekehrt ...

Gina vorne am Haus

Gina guckt Claudia beim Rosen schneiden zu

Klasse Umherschaumöglichkeiten für neugierige Katzen!
Selten: Brüni und Gina zusammen!
Walking Brüni

Running Brüni

1 Kommentar:

  1. Das sieht nach einem Katzenparadis aus :)
    Wir müssen immer soviel aufpassen, mit den vielen Straßen und Parkplätzen, da macht man sich ständig Gedanken... aber so: Mauern, Bänke, Dächer und ein Gartenteich, da wird viel Unterhaltung für Katzen geboten. Liebe Grüße Thea

    AntwortenLöschen