Sonntag, 17. März 2013

Fünftes Buch für diesen Monat gekauft

eulich ging ich flugs zu meinem Lieblingsbücherantiquariat, nachdem ich Post- und Behördendinge erledigt habe. Das braucht es einfach nach solchen Momenten. Bücher sind eben gut für die Seele und schon der Aufenthalt in einem Buchladen oder Antiquariat ist etwas Schönes.
Der Schutzumschlag dieses Buches hier hat mich angezogen, bedauerlicherweise sehr lädiert und an einigen Stellen eingerissen. Ein Hirsch schaut etwas verdutzt auf den Betrachter, anscheinend wähnte sich das Tier unbeobachtet und sicher ...
"Das Buch über den deutschen Wald" wurde 1935 herausgebracht und hat eine Fülle an Informationen und schönen Bildern; Zeichnungen, Schwarzweiß-Fotos und Grafiken lösen einander in loser Folge ab.




Mit 350 Seiten für zwei Euro bin ich gut bedient Es wird ein feines Nachschlagewerk für mein Wanderbuchprojekt sein und hat schon seinen Platz im Bücherregal gefunden. Es paßt mit seinem bunten SU sehr gut neben  das Buch "Über allen Wipfeln" einem Buch über die Kulturgeschichte des Baumes. Bei beiden Büchern  fällt auch ein Unterschied in der Papierqualität auf: das Buch von 1935 ist mit 350 Seiten dicker als das Buch aus dem Jahr 2005 mit 380 Seiten.
Ein Fuchs hat eine Fährte aufgenommen














Eine Ergänzung für Liebhaber von Naturbüchern. Ich poste hier mal den Link einer Amazonliste von mir zu diesem Thema:
Bücher für Naturliebhaber und über das Dorfleben





Sachbücher wie dieses machen mir viel Freude, der Autor zeigt in seinen Texten auch eine große Liebe zum Wald. Detailverliebt erläutert er viele Besonderheiten von den unterschiedlichen Waldformen und seinen tierischen wie pflanzlichen Bewohnern.
Der Zustand des SU schmerzt mich etwas, ob ich eine Möglichkeit finde, ihn wieder in Ordnung zu bringen?

Kommentare:

  1. Was für ein Fund! Ich liebe Buchladen, vor allem Antiquariate, über alles und ein Buch als "Belohnung" oder "Trost" ist das schönste, was man sich gönnen kann. Für mich zumindest.
    Literatur über den Wald gibt es wenig, jedenfalls wurde ich kaum fündig bislang, sehr zu meiner Verwunderung übrigens.
    Lieber Gruß
    Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ständig auf der Suche nach Literatur über Feld und Wald, da ich an einem Wanderbuchprojekt arbeite und sowieso sehr gerne drau0ßen in der Natur bin.

      Löschen