Donnerstag, 28. Februar 2013

Sammelsurium


aß der Kuschelkorb auf dem Kleiderschrank beliebt ist, beweisen ja viele meiner Fotos. Heute hat sich Gina darin niedergelassen. Zwei meiner Fotos, je eines von Lina und Gina,  sind durch einen Tipp von Claudia nun bei der Main Post im Tierfotowettbewerb.

Die Bücher über Caroline Schlegel-Schelling sind durchgelesen und nun freue ich mich sehr auf "Goethes Alltagsentdeckungen". In diesem Buch werden aus Goethes Werken die Alltagsschilderungen, die er so miterlebt hat, zusammengefaßt und öffnen damit ein Fenster in das Leben seiner Zeit. Bin gespannt, denn das Lebensumfeld der Menschen vergangener Epochen interssiert mich sehr. Das schöne ist, daß eine Vielzahl von Goethes Zeichnungen dem Buch beigegeben sind, was das Geschriebene  wesentlich anschaulicher macht.





Habe von der Bücherei Veitshöchheim ein neues Lesezeichen.
Das Motiv zeigt einen Blick aus der Eingangstür des ehemaligen
Bahnhofs rüber zum Schloß im Rokoko-Park.



 In Oblivion bin ich gerade wegen einer Mission in Skingrad. Hier habe ich eine Auseinandersetzung zwischen den Wachen und irgendwelchen Landeiern miterlebt, die sich durch die ganze Stadt zog. Fing zunächst  mit einer Wache an, die dann Verstärkung bekam. Die Stadtbürger wunderten sich gar sehr über das treiben. Auch die Stadtkatzen mischten mit und kratzten an den Beinen der Landeier herum.
Skingrad ist eine nach mittelalterlichem Vorbild gestaltete Stadt, die durch einen Graben zweigeteilt ist.



Der Stadtgraben

Hinterhof eines Bürgerhauses

Straßenbild
Straßenbild
 
Die Halunken haben wohl zuviel getrunken, kennt man ja aus dem realen Leben  ...


Ein richtiger Tumult ...

Die Landeier fliehen und werden verfolgt

Nachthimmel über Skingrad

1 Kommentar:

  1. Wenn du grad Oblivion spielst, kann ich dir das hier empfehlen:
    http://www.nehrim.de/indexDV.html

    Das ist ein kostenloser, eigenständiger Mod (hat also nichts mit dem Hauptspiel Oblivion zu tun, du brauchst nur das Spiel zur Installation) und übertrifft Oblivion bei weitem. Ich war richtig baff, als ich das gespielt habe, weil es einfach wunderschön war. So detailliert und liebevoll. Die Städte und Landschaften in Oblivion sind nichts dagegen! Wurde auch mehrfach ausgezeichnet. :)

    Liebe Grüße,
    Alwina

    AntwortenLöschen