Freitag, 22. Februar 2013

Eines der schönsten Wörter der deutschen Sprache ist

indeutig "Frei"! Frei haben, Freizeit, frei nehmen, frei werden, Freiheit, frei SEIN - herrlich!
Diesen Tag nutze ich für diverse Erledigungen und auch, da Katze Gina mich um 7.30 aus dem Bett warf, reise ich mit Nanya in der Mod Blood & Mud durch Oblivion.



Es ist eine geniale Mod eines jungen Mannes, der noch ein paar weitere geniale Mods ins Leben rief.
Mit einem Mädchen namens Nanya bin ich auf dem Weg zu einer Festung, der Weg führt durch eine interessante Gegend.  Die Reisegesellschaft, bestehend aus Nanya als Führerin, meiner Begleiterin Alba, dem Geist eines Werwolf-Wächters (Belohnung aus einer Mod) und mir stellte sich an den Ställen vor der Stadt Bravil bereit. Nanya holte ihr Pferd und dann ging es los. Erste Überraschung: das Pferd kann auf dem Wasser gehen! Wir schwimmen eifrig hinterher, es ist eine lange Strecke durch den See.
Am anderen ufer hieß es erstmal, den Weg sicher machen - mit guten Handwerkszeug schnell gemacht.
Zwei Banditenlager mußten ausgeräumt werden, ehe Nanya  hindurchreiten konnte,

Noch ist Alba ganz frohgemut ...
Noch einmal ein Blick auf die schmutzige Stadt Bravil

Auf geht's

Neidvoll blicken wir zu Nanya ..

Die Shivering Isles, sollte man unbeidngt mal erkunden^^

Man dümpelt im kalten Wasser herum

Wir schwimmen an eienr Festung vorbei ...

... schauen zurück und genießen den Sonnenuntergang

Da kommt Madam, nachdem wir  "aufgeräumt" haben ...

Erstes Banditenlager

Zweites Banditenlager


Abgesehen von einem Hund machten wir kurzen Prozeß mit den Herrschaften dieser Lager.




Es geht einen Flußlauf entlang

mitten in der Nacht durch einen Fluß schwimmen - toll!

und dann war da dieser Canyon ...

Allmählich machte es weniger Spaß, wo sind wir?

und dann regnete es auch noch ...

Tja, und Nanya haben wir kurz mal verloren, und nun?
Die werte Nanya nahm ja auf nichts Rücksicht. Durchnäßt ging es auch noch durch eine Festungsruine, die etwas Ärger verursachte. Alba war mittlerweile sehr mißgelaunt. Freundlicherweise machte mein Wächtergeist die meiste Arbeit, ein paar Prankenhiebe hier, ein paar dort, und schon war wieder Frieden ringsum.
Na klar, da muß sie auch durch!

Öha!

Ähm ... ist da jemand sauer?
Endlich kamen wir an das ersehnte Ziel heran, es entpuppte sich als eine alte Festung, mit verfallenden Mauern und Statuen ausgestattet. Selbst Nanya war dann doch etwas im Zweifel, ob wir das nächste Abenteuer angehen sollten.

Endlich DA



Angst?

Da müssen wir rein ...

UA! Und wir sind doch rein!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen