Samstag, 23. Februar 2013

Da ist er also wieder ...


chnee! Ein Umzug im Winter ist wirklich nicht angenehm, Kälte, Schnee, Eis und Wind, fast jeden Tag - da verliert man glatt den Spaß an Winter. Heute bin ich ein wenig im Ort rum und habe Kleiner-Ort-im-Winterkleid-Fotos gemacht.
Das Schulhaus aus dem 19. Jh.
Claudia aktiv
Leuten begegnete ich kaum, und nicht eine Katze war draußen zu sehen, die sind eben schlauer als wir wuseligen Menschen.Die Tedoxx-Farbe, die ich für die Möbel gekauft habe, war nicht luftdicht verschlossen, total angetrocknet. Bin heute hin, habe umgetauscht und zwei Frustkäufe getätigt, die dem Auge und der Seele wenigstens gut tun. Zwei Besta-Regale habe ich für Claudias Speisekammer zurechtgemacht, morgen kommen die Särge in die Speisekammer rein, bekommen noch Beinchen und Regalfächer und dann kann am Montag die Falttür eingefügt werden, Montag kommen auch die Jungs für den Küchenaufbau. Wie es halt so ist, sind beim Antransport vier Kartons beschädigt worden, wir hoffen, daß der Inhalt das ganz gelassen hinnahm.

Blick von meinem Balkon

Der "Freie Platz", das Ortszentrum

Pfarrhaus im Winter

Unser Häuschen
Eingepackte Särge

Fertiggstellter Sarg
Nach all den Hemneskommoden waren die Besta-Regale direkt pflegeleicht, die waren so schnell zusammengebaut, daß ich mich schon wie ein Profi füllen durfte (höhö)








Meine Frustkäufe: zwei Rundteppiche, die verhältnißmäßig wenig Geld kosteten und die ich einfach haben MUßTE! In meiner alten Wohnung konnte ich soetwas ja nie verwenden, aber jetzt ist genug Platz da und ich kann mich austoben.

Jetzt ist diese Ecke komplett

Für mich ein Traum ...

Das Bücherzimmer hat auch was bekommen

















Den habe ich auch rechteckig


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen