Dienstag, 7. August 2012

Bücher Bücher Bücher Bücher


 ein Bücherbrett hat über 20 Bücher, die ich noch lesen möchte. Ein paar davon habe ich fotografiert. Animiert von Emelys Bücherblog Papiergeflüster stöbere ich mal wieder in meinen ungelesenen Büchern.
Lina wundert sich mal wieder über mich
Im Augenblick lese ich Jean Rays "Die Gasse der Finsternis. Es ist ein Pseudonym für Raymundus Johannes Maria de Kremer, 1887-1964, einem in Gent lebenden Journalisten. Ich mag an den Autoren der phantastischen und Spukliteratur des und frühen 20. Jh., daß sie mit Muße an den Horror oder das Ungewöhnliche herangehen, man kann mit ihnen ihre Welt zunächst erkunden und erwandern, Stück für Stück wird diese Welt unheimlicher, bis es zum Finale kommt.

Was ich gerade lese

Die Suhrkamp- Reihe Phantastische Bibliothek hat mich noch immer im Griff. Dazu kommen diverse Briefsammlungen aus dem 18. Jh., Tier- und Wandererzählungen, hier und da ein Mittelalterbuch oder andere Sachliteratur wie "Der Untergang des alten Würzburg" oder "Hundert Jahre Verschönerungsverein Würzburg" von Domarus, ab und zu auch Kunstdenkmälerbände und Dorfchroniken als Gastbücher von der Unibib oder Bücherei.

Zum fotografieren der Bücher habe ich sie raus auf die Terasse gebracht und auf meinen Mittelaltertisch gelegt. Lina wurde durch  das Hin und Her aus ihrem Schlaf gechreckt. Neugierig, wie sie ist, hat sie alles genau beobachtet.  Das Gute am Bücher fotografieren ist, daß sie wieder Bewegung bekommen, man sich ein Bild über den Bestand machen und sich ein neues Ordnungssystem überlegen kann.

Tiere ...
Wandern ...


Briefe und Belletristik ...
18. Jahrhundert ...


Noch mehr Tiere und Spuk























Sachbücher über Würzburg ...

Suhrkamp-Sammlung

Phantastische Literatur anderer Verlage
Endlich ist er fertig! Ich kann weiterdösen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen