Samstag, 2. April 2011

Momentaufnahmen eines Dorfes

 ür eine Weile muß meine Mutter  einen Kurzzeitpflegeplatz  in einem Heim im Ort Zell am Main in Anspruch nehmen.  Kürzlich nahm ich mir die Zeit, um mir den Altort etwas genauer anzusehen. Würde man sich das Dorf wegdenken, wäre es kaum vorstellbar, daß auf diesem kleinen Raum zwischen einem Berg und dem Main mehrere Reihen Häuser an der langen Hauptstraße  stehen können. Dementsprechend eng und ineinander geschachtelt wirkt das Bild, daß Zell auf den Besucher macht.




























Diese einäugige Katze lebt im Umfeld der Laurentiuskirche.Sie ist mir eine Weile gefolgt und war dann, als ich um ein Ecke ging und zurückkam, plötzlich verschwunden.
Schade.









1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Morgen, so ein lieber Besuch aus einem solch´interessanten Blog kommt nicht alle Tage, daher mal eine ganz herzliche Begrüßung: Wuff Wuff.....wir mögen die Gegend dort sehr und mein Frauchen erfreut sich daher besonders an den Details auf den Fotos....
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen