Samstag, 5. März 2011

Wanderung bei Steinbach/Landkreis Würzburg

urra! endlich mit Claudia eine Winzigwanderung
für den Saisonauftakt gemacht
- bescheidene fünf Kilometerchen.
Gut, nach dem einkaufen hatten wir nur noch
wenig Zeit bis Sonnenuntergang und wir hatten
dabei  schon ein paar Kilometrechen runtergelaufen.






Steinbach ist ein klitzekleines ländliches Örtchen. Für mich bietet es hübsche und weniger hübsche alte Häuser. Wir sind schräg am Hang einen Berg hinauf, bei mildem Wetter und fast völliger Windstille. Idyllischer Blick in den Kaisersgraben, durch den wir sehr oft gegangen sind.
Zweimal sind uns Leute begegnet: ein Hund, der sein Frauchen ausführte und ein sichtlich bäuerisches Paar (nicht abwertend gemeint!), das anscheinend seine Grundstücke für die anfallenden Arbeiten  gesichtet hat.



Wenn der Frühling Einzug hält, würde ich gerne wieder diese Strecke laufen. Es ist sehr schön, den Hang über Gras und im Wald durch das alte Laub gemächlich hinauf zu laufen



 Oben auf der Höhe bemerkte Claudia ein Rudel Rehe, das uns genauso überrascht angeschaut hat wie wir diese sieben Rehe.





Eine kuriose Bank haben wir entdeckt, wie wir sie so noch nie sahen.

               Skeptischer Blick 

1 Kommentar:

  1. Hui, diese Gegend ist genau nach meinem Wandertriebgeschmack. Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende.

    LG die Mauve und ihr Fellschoner

    AntwortenLöschen