Mittwoch, 2. März 2011

England ... eine Sehnsucht

es, ich mag England - besonders das alte, verklärte, vergangene England. Jane Austen, die Schwestern Brontë, James Herriot, Wales, Yorkshire dales, Sissinghurt Castle und sein illustres Besitzer-Paar ... ; lebt man selbst auf der Insel, betrachtet man das durch den Alltag, die Arbeit und die täglichen Sorgen natürlich wesentlich nüchterner. Wenn es nach mir ginge und mein englisch besser wäre und ich außerdem  einige Millionen Euros hätte, würde ich in die USA oder England umziehen wollen.

Hachja, ein paar Tagträume angesichts  unseres deutschen grauen Einerleis.

Geburtshaus und Kirche, aus einer Biographie  über Charlotte Bronte des Jahres 1877

Englische Autoren vergangener Jahrhunderte interessieren mich  übrigens lediglich in ihrem Lebenswandel. Die Biographien Austens und der drei Pastorentöchter sind mir wohlvertraut. Von James Herriot habe ich die komplette BBC-Staffel und einige seiner Bücher.  Oh, ich mag die liebenswerte Gestaltung englischer book covers. Die Illustrationen der Jane Austen-Romane  sehe ich genau so gerne, allerdings die Romane selbst sind mir zu altbacken. Wer wann mit wem wie zusammenkommt, das interessiert mich  recht wenig.

Eine kleine Auswahl meiner Bücher.





1 Kommentar:

  1. Mehr als England noch interessiert uns Schottland und nach unserem diesjährigen Camino wollen wir im nächsten Jahr nach Schottland reisen.

    Mauve

    AntwortenLöschen